Bot Bekämpfung Idee

Da die Bots ja aktuell immer mehr werden und manche Server dadurch bereits überlastet sind, kam mir eine Idee, wie man dies evtl. stoppen könnte.

Die Bots müssen ja eingeloggt sein und meist manuell wenigstens angeschaltet werden.

Was wäre, wenn man jeden Tag um z.b.: 00:00 Uhr einen Server Neustart macht, was alle Spieler sowie Bots runterwirft.

Jeder normale Spieler kann dann sich wieder einloggen usw.
Die Bots müssen dann manuell wieder ins Spiel gebracht werden.

Wenn ein wöchentliches Update kommt (Donnerstag), dann kann ich verstehen, dass die Bot User das 1 Mal wöchentlich mitmachen.
Aber wenn dies täglich oder z.b. aller 12 Stunden geschehen würde, dann machen die sich diese Arbeit bestimmt nicht auf Dauer.

Natürlich trägt das auch negativ zum Spielerlebnis bei. Aber man kann ja Serverwarnungen ansagen, dass in 30 Minuten der Server runtergefahren wird und neu gestartet wird.

Somit kann sich jeder darauf vorbereiten.

Hi…

ich glaube Du unterschätzt die Automatismen. Selbst damals in meiner Computerfirma (das war noch vor der Jahrtausendwende) sind die Computer vor Dienstbeginn automatisch hochgefahren und haben die notwendigen Programme gestartet. Daher glaube ich schon das die auf ein “Disconnect” reagieren können.

Finde es aber trotzdem gut das viele sich Gedanken machen, vielleicht kommt ja wirklich dabei mal die Superidee heraus auf die noch keine Spielebude gekommen ist.

Gruß Palantheus

3 Likes

Ja da hast du wahrscheinlich Recht, dass diese Automatismen dies regeln können. Aber wenn dazu evtl. eine 2-Faktor Authentifizierung noch erfolgen müsste, dann wäre es bei weitem schwieriger für die Bot User.

Eine andere Möglichkeit wäre ja auch eine Captcha Abfrage beim Login zu machen, wie auf manchen Seiten. Da muss dann eine simple Rechenaufgabe oder Frage beantwortet werden.

Erst bei richtiger Antwort ist der Login möglich und bei z.b. 5 mal Falsch ist der Account 1 Stunde gebannt oder so.

Ja…wäre auf jeden Fall denkbarer.

Wobei ich den Ansatz vertrete das man die Käufer “härter ran nimmt”. Würde Tatsächlich als Anbieter selbst mal Käufe inkognito tätigen um die Wege zu ergründen (wenn diese nicht bereits bekannt sind). Im Anschluss würde ich die Käufer ohne Vorwarnung komplett sperren.

Wenn hier der Aufschrei durch Forum geht xx Spieler gebannt und dazu das Statement von AGS kommt, “Bann wegen externen Käufen werden nicht zurückgenommen”, wird wohl jeder überlegen ob er noch bei den Leuten einkauft.

Ohne Käufer gibt es keine Notwendigkeit zu Botfarming zu betreiben.

Das Problem selbst ist von uns Spielern hausgemacht. Bis zu einen gewissen grad konnte ich das kaufen von Spielegütern sogar nachvollziehen, vor allen bei Spielen die das nicht als Option anboten. Spiele wie Lost Ark die das als legales Angebot anbieten brauchen sich mit solchen Banns aber dann nicht zurück zu halten. Ist dann reiner Geiz und Egoismus das extern zu kaufen was man auch legal im Spiel (wenn auch etwas teurer) erwerben kann.

So sind aber nun mal (einige/viele) Menschen. Sind die selben die Ihre Zigaretten oder ihr Benzin in Polen holen um Steuer zu sparen oder Sachen in China bestellen und hoffen das es nicht im Zoll abgefasst wird.

Gruß Palantheus

hey das ist eine Gute idee, aaaabeerrrr selbst das können die Bots heute, ich arbeite in der IT, habe einen Automatismuss geschrieben der sowas übernehmen kann, wenn ich das kann können das die Asiaten sowieso

Wie ist das eigentlich in russland und korea?
Haben die auch so massive Probleme mit bots, falls nicht warum nicht?

Edit:
Wie wäre es wenn man gold nicht mehr per post schicken könnte?
Wenn man nur noch per handel gold übergeben könnte würde es ja zumindest schwieriger sein den leuten ihr gekauftes gold zu übergeben.

Nette Idee, aber ich denke das werden die Bots schnell umgehen und dann stört es wieder nur die “richtigen” Spieler, die zu dem Zeitpunkt vielleicht gerade in einer Instanz waren.

Bezüglich Abdis Frage, dazu wurde hier was geschrieben: Mal Luft machen - #20 by Maselbart

3 Likes

Danke für die Ideen erstmal :slight_smile: Natürlich ist das Bot Problem groß und ich kann jeden Spieler verstehen der dadurch frustriert ist.

Aber automatismen wie z.B. der Neustart der Server oder Captchas sind kein Problem für Bots. Nicht umsonst entwickelt z.B. Google seine Captcha Abfrage immer weiter, da es irgendwann für Bots kein Problem mehr ist diese zu lösen.

Und solange der Profit stimmt werden die Menschen dahinter auch nicht aufhören gegen alles was AGS und SG machen gegenzusteuern und das auch erfolgreich.

Die einzige Möglichkeit die ich sehe wäre das deaktivieren von Gold Trades und die Anpassung des Auktionshauses. Ähnlich wie in BDO hätten damit Schmuck und dergleichen dann einfach eine Preisspanne.

Das ist natürlich Schwierig umzusetzen wenn man beachtet das unterschiedliche Qualität und Gravuren auch unterschiedliche Preise haben aber als Langzeitlösung sehe ich das als einzig mögliche.

Die Idee ist gut nur wer soll die Mondpreise von Amazon bezahlen? Ich werde z.B. die Aura die ich gekauft hatte auch Boykottieren in Zukunft aus Gründen der unzufriedenheit ist aber ein anderes Thema. Ich denke das wenn Sie anfangen die Käufer auch zu Bannen das das Spiel Tod sein wird weil es viele käufer gibt denke ich sonst würden die das sich nicht so krass machen.

Dann hast du als Käufer nun mal Pech gehabt. AGS/SG Bietet eine Lösung wie du an Gold kommst mit deinem Geld. Teurer als bei den Bottern aber du kommst ran. Hier ist auch das Problem, als Beispiel, du gehst einkaufen, Lebensmittelladen XXX hat gerade Mehl + Sonnenblumenöl im Angebot , beides für 3,99 während im Laden YYY allein schon das Sonnenblumenöl 4,99 Kostet, wirst du wohl eher im Laden XXX einkaufen. Einfach weil du dadurch viel mehr hast. Wenn man denen das aber nimmt und sein Preis anpasst, gibt es kein Grund mehr beim Bot zu kaufen. Die Bots sind gezwungen mit ihrem preis runter zu gehen. Soweit, bis sich das einfach nicht mehr lohnt.

Ich denke es wird nie ein anständiges Anti-Bot ding geben. Die Bots werden ja auch gezielt Weiterentwickelt.

Du mir ist schon klar warum die da Kaufen und nicht bei Amazon. Man muss da nicht studiert für haben um das zu cheken xD. Aber Amazon wird das nicht machen kann ich mir also nicht vorstellen. Würde mich sehr wundern. Wird auch nicht da sind schon ganz andere Firmen dran gescheitert. Ich bleibe (fast free to play Kristallaura) wobei ich denke das ich die auch nicht mehr kaufen werde weil mich manche dinge sehr stören. Aber das ist ein anderes Thema.

lol selbst ein einfaches script kann sich automatisch wieder einloggen…
der kampf gegen die bots ist und bleibt verloren, die haben in asiatischen raum nicht auf die reihe bekommen warum sollte sie es hier?
es gibt nur eine einzige möglichkeit und wäre die preise des ingames shop zu reduzieren das es kein sinnn macht bei china männlein zu kaufen, aber das will man ja auch nicht! man nimmt lieber den spieler verlust in kauf, kohle haben ja schon genug gemacht

Wenn Amazon Server Neustartet, werden Bots sich um 1 Uhr wieder neu einloggen (automatisiert versteht sich)

Amazon macht X und Bots versuchen sich zu adaptieren.

Solange Amazon per Anti Cheat Leute nicht instant detected und autobannen kann, werden die Bots nie fort sein. Ich habe bemerkt, dass die kein Speedhack mehr nutzen. Wird vermutlich von EAC sofort erkannt und gebannt und gekickt.

Sprich: Egal was man macht, die Bots passen sich an. Da sitzt eben nicht ein Dulli hinterm PC und bottet, sondern das sind professionelle Freaks die das Hauptberuflich machen und vermutlich ein riesiges Büro haben.

Kann man das nicht mit einem GM machen der sich jeden Tag 1 Stunde einloggt und die Bannt?
Ich weiß halt nicht für was diese Anti - Cheat Software gut sein soll? Ich glaube ohne diese währe die Performence sicher Besser?

Mach dir keine Gedanken AGS hat bald alle legit Spieler gebannt.
Dann laufen nur noch Bots rum

Es ist nun kurz vor 8Uhr morgens und ich stehe in Bereich der Burg Vern; es gibt über 28 Kanäle. Es ist einfach nur lächerlich, dass tausende von Bots alleine in diesem Bereich vollkommen unbehellig vor sich hinbotten und, wenn hier im Forum darüber geschrieben wird, von den GMs gesagt wird: bitte weiter melden… (klar…ich spiele LostArk, damit ich innerhalb von 5 Min. 100 Botter melden kann… wenn das mal kein Spielspaß ist…).
Letztendlich ist das für mich eine Kapitulation und nichts anderes. Und wenn die Beteiligten Firmen nichts dagegen machen können, sollten sie vielleicht nicht ein solches Spiel betreiben. Aber für Amazon ist der Spielsektor halt nur ein “Hobby”, kein ernstzunehmendes Produkt, mit dem man Geld verdienen kann.

Wir sind weiterhin mit Smilegate dran gegen Bots vorzugehen. Unsere Systeme werden ständig verbessert. Wie Charleswinston aber bereits sagte:

Andere Spieler haben in der Zwischenzeit auch schon davon berichtet, dass es laut ihrem Gefühl derzeit wieder besser läuft und weniger Bots vorhanden sind. Dass ihr nicht das Gefühl habt, tut mir leid.

1 Like

In KR ist der Account an die persönliche “Social Sercurity” ID gebunden, sprich du musst damit beweisen das du koreaner bist und es wird daran gebunden, demnach ist es dort auch nicht möglich mehrere Accounts zu machen da du mehrere IDs benötigen würdest was nicht möglich ist.
Deshalb wird man auch außerhalb von KR nur schwer auf KR server spielen können außer man hat koreanische freunde die einem Ihre ID leihen.
Wie RU das handhabt weiß ich nicht, hab nur gehört das die server da sowieso dead sind

1 Like

Server Dead in RU?

Klar die Russen haben sich in letzter Zeit nicht unbedingt Freunde gemacht und viele werden es inzwischen meiden auf RU zu spielen aber dem Spiel sollte es doch recht gut gehen.

Vllt. wäre in Ingame-Support eine Idee, oder generell Mal eine Lockerung der Regeln bezüglich des Bot melden.

Ja, das ist mit Kosten verbunden.
Ja, auch Supporter und Mitarbeiter haben Familien, irgendwann einmal Freizeit und Feierabend und brauchen ihren schlaf.
Ja, es ist ein F2P Titel, von einem Game mit monatlichem Abo könnte man einen solchen Dienst eher erwarten. (Wobei mir viele Spiele einfallen die das mal sehr erfolgreich hatten.)
Nein, es ist kein Hexenwerk sich selber mit einem Admin-Account zum Ort des Geschehens zu Porten und einen Ban-Befehl in die Konsole einzugeben. (Vorausgesetzt das Spiel hat solche Admin-Funktionen).

Ich selber bin sehr nachtaktiv unterwegs. Jeden Abend sieht man in Nord-Vern (Burg Vern) zwischen 3 und 6 Uhr morgens wie ne ganze Bot-Amarda sich einloggt neben dem Chaos-Dungeon hoch zum Händler rennt, verkauft, zurück und ausloggt. Das sind im Schnitt um die 200 Chars oder mehr. Alles Berserker, Gildenlos, keine Festung.

Mit Screenshots kommt man gar nicht hinterher, jeden einzeln anklicken und als Bot melden, so schnell kann man gar nicht klicken.
Das ganze via OBS aufnehmen und zuschicken, bzw. Beweismaterial auf YT hochladen ist untersagt (so zumindest die Aussage vom Support).
Namecalling ebenso untersagt, was ich verstehe.

Es heißt immer Content wird nach den Spielern freigeschaltet und viele wären angeblich nicht so weit. Das heißt für mich im Umkehrschluss irgendwelche Daten werden gesammelt für Statistiken. Kann man da nicht intern auch Filter einbauen die untypische Spielweisen herausfiltern und einen Account schon als “verdächtig” melden, so das der Support das nur noch mal überprüfen muss oder selbst weiter im Auge behält?

Bis jetzt wird das immer auf die Community abgewälzt das wir als Spieler Bots melden sollen, wie soll man da bitte so eine ganze Welle an Bots melden, wenn der Handlungsrahmen sehr eingeschränkt ist? :frowning: