Das ewig leidige Bots Thema

Hallo,

wahrscheinlich ist es nicht nur gefühlt so, dass die Bot Problematik zunehmend schlimmer wird.

Ich habe gestern, sofern es mir aufgrund der Geschwindigkeiten der Bots möglich war, etliche Bots gemeldet, obwohl ich weiß, dass das nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Man muss kein geschulter Mitarbeiter sein um zu erkennen, welche Massen an Bots sich dem ganzen Arsenal an Wall-, Speed- und Teleport Hacks bedienen. Egal ob in Yudia oder in Burg Luterra oder sonstwo, es gibt auf der ganzen Map Fixpunkte, die die Bots im Sekunden- bis Minutentakt aufsuchen. Beispielsweise die Anschlagtafel in Bug Luterra beim Zugang zum PVP. Während man dort auf den nächsten Kampf wartet, erscheint etwa beim Arenaverwalter aus dem nichts ein Bot und wenige Sekunden später ist er wieder weg. So geht das über Minuten, über Stunden usw. Oder in Yudia, in den Ruinen, wo man Relikte für eine Daily von Una einsammelt. Bis man 20 Relikte gesammelt hat, hat man ebenso viele Bots gesehen. Man mag sich das gar nicht auf den Tag hochrechnen. Auf Tortoyk, ich kann nur für diesen Server sprechen, handelt es sich nach meinen Beobachtungen ausschließlich um Berserker Bots mit den üblichen Namen, die sich ergeben, wenn man einmal über die Tastatur facerollt.

Nach meinem laienhaften Verständnis sollte es doch mit einem geringen technischen Aufwand möglich sein, diese Spieler anhand der verbotenen Techniken zu identifizieren. Sollte so etwas nicht sogar der EasyAntiCheat bewerkstelligen oder ist der nur dazu gut, die Ladezeit des Spiels aberwitzig zu verlangsamen? Diese kleine Spitze musste sein. Falls es auf diesem Wege nicht möglich ist, die Bots zu identifizieren und auch keine ähnliche Lösung wie in Korea (Stichwort: KSSN) hier möglich oder gewollt ist, muss man doch den Bots mindestens das Leben etwas schwerer machen können.

Ob praktikabel oder nicht, trotzdem möchte ich hier mal 2-3 Ideen ausbreiten, die vielleicht direkt bei der Charerstellung oder unmittelbar danach jedenfalls teilweise greifen könnten.

1] Beschränkt die Charerstellung zeitlich. Der normale Spieler benötigt (ich behaupte) locker 5 Minuten, seinen Char zu erstellen. Falls weniger, sollten 5 Minuten eine akzeptable Wartezeit sein. Die Erstellung eines zweiten Chars, sollte frühestens 15 Minuten später möglich sein. Ein Dritter nach 30 Minuten. Alle weiteren deutlich in der Zeit aufsteigend. Nach 1 Tag setzen sich die Wartezeiten zurück.

1a] Platziert Beatrice im Klassenauswahlszenario random und macht, wenn man bei ihr das Buch anklicken muss, die Eingabe des Charnamens als verpflichtenden Dialog.

1b] Macht den Prolog, also die Sequenz vom Anlegen des Schiffs bis nach Prideholme nicht überspringbar.

1c] Platziert die Prolog NPCs random, etwa so wie das zB mit diversen anderen NPCs wie den reisenden Händlern/Piratenhändlern etc passiert (Sie sollten natürlich immer an einem der Spawnpunkte anwesend sein). Das nimmt de Bots die Möglichkeit einen festen Punkt anzulaufen und würde manuelle Interaktion benötigen.

1d] Macht bei der ersten Interaktion nach dem Schiff die Eingabe des Charnamens als verpflichtenden Dialog.

1e] Wenn man im Prolog über die Klippe springen muss, setzt den Absprungpunkt an der Klippe random (oder macht es, wie es im späteren Verlauf des Spiels vorkommt so, dass ihr am Absprungspunkt einen Mob töten müsst, damit der Punkt für kurze Zeit erscheint.

1f] Die Bombe, die man vor der Steintür platzieren soll, sollte immer von einem anderen NPC ausgegeben werden.

1g] Wenn die NPCs beim Plündern des Schatzes versteinern und man entscheiden muss, ob man helfen will, macht keine Entscheidung per Tastendruck möglich, sondern macht einen Auswahldialog, in dem die Antworten immer zufällig platziert werden.

usw usw

Je mehr manuelle Interaktion vonnöten ist, desto weniger rechnet sich dieses Vorhaben für Bots. Das Ziel ist ja üblicherweise viele Chars in möglichst kurzer Zeit in Umlauf zu bringen. Wenn man aber einen dynamischen Timesink einbaut, der einen menschlichen Spieler nicht weiter fordert, dann könnte man sicher die Masse an Bots reduzieren. Möglicherweise erhöht das auch die technischen Entdeckungsmöglichkeiten, weil es sicher einige Bots geben wird, die im Anfangsszenario irgendwo feststecken.

Grüße

4 Likes

Danke für dein Feedback und deine Ideen bezüglich der Botproblematik. :slight_smile:
Vor gerade einmal 4 Tagen wurde hier in den offiziellen Neuigkeiten ein Update zu den Bots bzw. unserer erweiterten Maßnahmen gepostet. Wir sind also dran und verbessern auch weiterhin unsere Tools und lassen uns neue Möglichkeiten einfallen, wie wir es den Bots noch schwerer machen können.

Hi Bankon,

das habe ich natürlich gelesen gehabt, was ihr unternehmt, um den Bots das Leben schwer zu machen.

Trotzdem habe ich das Gefühl, dass entweder die Maßnahmen noch nicht gegriffen haben oder gar nicht greifen, da das Bot Aufkommen mutmaßlich konstant mehr als weniger wird.

Als Spieler fühlt sich das recht merkwürdig an, wenn sich alle paar Sekunden, wenn man irgendwo wartet (zB PvP Anmeldung), etliche Bots durch Wände porten, an dem immer gleichen Punkt für 2-3 Sekunden stehenbleiben und dann wieder wegporten. Nebenher wird man als Untermalung mit dem Goldspam im Chat berieselt.

Ich glaube, dass die Implementierung dynamischer Quest-/NPCs/Abfragen/Dialoge einen deutlichen Effekt hätte und auch die Detection einfacher wäre, aber Ideeschnipsel habe ich ja bereits in meinem Eröffnungsbeitrag geschildert.

Grüße

1 Like

Hallo nochmal,

okay, dann danke für dein Feedback. Es tut mir leid, dass du diesen Eindruck hast und ich hoffe stark, dass dieser sich in Zukunft bessern wird.

Grüße

Nun ich habe manchmal das Gefühl das es mehr Bots als “Reale” Spieler gibt, egal wo ich bin ständig sieht man sie leveln, umherporten etc.
Also von den Maßnahmen sieht man aktuell = Null und meine Blocklist besteht wie bei bestimmt vielen nur aus Bottern und Goldsellern.

2 Likes

Die Anzahl an Bots sind ein Stück runter gegangen, wenn man es bereits seit einem Monat genauer beobachtet. Gerade das eingeschränkte Handeln, verlangsamt die ganzen Bots und macht es immer unrentabler. Seitdem das geändert wurde, brauchen die nämlich wesentlich mehr Zeit, bis die das gefarmte Gold tatsächlich handeln können. Bevor das passiert, sind viele davon auch bereits wieder gebannt.

Deine Ideen klingen zwar erst mal gut, aber Bots können auch das easy umgehen.
Selbst wenn du Captchas ingame einbauen würdest, dann könnten die das umgehen, indem sie einen der 100 Services abonieren, wo Menschen gegen ein wenig Endgeld Captchas lösen.

Wenn man mal im IT Sicherheitssektor gearbeitet hat, dann fällt einem erst mal die Kinnlade runter, wie einfach die teilweise Sicherheitssysteme umgehen können, ohne das man viel dagegen machen kann. Man kann halt schon dagegen arbeiten, aber das dann meistens auf Kosten der Benutzfreundlichkeit. 2FA zu Pflicht machen wäre ein einfacher Weg, aber das würde den größten Shitstorm auslösen, weil 90% der Leute da keinen Bock drauf haben.

Edit: 2FA natürlich an eine Handynummer gekoppelt. Ansonsten wäre es ebenfalls witzlos :expressionless:

1 Like

Ja, es nervt einfach nur noch. Gestern Abend wieder beim questen: es schwirren die Bots wie Fliegen um die Questgeber. Mich wundert es, dass sie noch nicht schweben können, um Aufzüge effizienter zu umgehen. Dann müsste ich mit denen wenigstens nicht gemeinsam fahren. Frustrating :weary:

Die Frustration können wir nachvollziehen!
Es wird selbstverständlich weiterhin hart an unseren Maßnahmen gegen Bots und Goldverkäufer geschraubt.

1 Like

Das einzige was bisher passiert ist, dass ich Steam mit 5€ aufgeladen habe und jetzt noch wer weiß wie lange Warten darf, bis Steam meinen Account als vertrauenswürdig einstuft. Und so lange kann ich weder etwas im Markt einstellen oder mit meinen Mitspielern handeln. An der Bot-Problematik hat sich dadurch NULL geändert.

Jeder Account sollte einen Personalausweis oder ähnliches vorrausetzen wie in Korea , dann wäre das problem auch direkt gelöst.