RMT per Auktionshaus und das Snipen von RMT Angeboten

Hi Zusammen,

Ich hätte da mal eine Frage bezüglich des offensichtlichen RMT im Auktionshaus.
Im Auktionshaus werden Items aus dem T1 Bereich und gems etc. für unfassbare summen angeboten. Hier mal ein Bild dazu:


Das sind bereits verkaufte Items
Das dies RMT ist, dürfte klar sein. Da sind auch items bei welche oft Minuten nach dem reinstellen sofort gekauft werden.

nun zur eigentlichen Frage:

Wenn jemand es schafft einfach selber ein gleiches item mit gleichen werten etc. etc. reinzusetzen und den Goldseller so auszutricksen, dass hier das eigene item raus gekauft wird anstatt des typen welcher dafür auf irgendeiner seite Euronen gelassen hat,

  • Kann derjenige dafür belangt werden?
  • Läuft die person gefahr gebannt zu werden?
  • Wird das schon als exploiting betrachtet da man hier offensichtlich die Möglichkeit hat
    das System auszunutzen um an Gold zu kommen?

ziemlich sicher, dass das für die person nicht ungefährlich wäre, selbst ohne echtgeld bezahlt zu haben, allein diese aktivität ist sehr verdächtig und könnte auch im system zu flags führen oder sogar automatisierten bans

weiterhin ist das auch kaum möglich, du müsstest genau im richtigen moment ein item mit demselben name, denselben stats und stat values, der selben qualität und der selben anzahl an verbleibenden trades haben und zum exakten preis reinstellen und mit der selben minimum bid

also auch selbst wenn es ohne bestrafung einhergehen würde (was es höchstwahrscheinlich nicht tut), ist es schlichtweg unmöglich

ich kann dir sagen das es nicht unmöglich ist.
Ich hab es selber noch nicht in LA gemacht aber andere
Und das geht. ziemlich gut sogar.

schon alleine weil du ja flott den schmuck kaufen kannst mit genau den gleichen stat zu nem ganz günstigen preis und diesen dann für deb preis reinstellen.
Genug schmuckstücke mit den gleichen stats und ja, genau den gleichen stats, gibt es wie sand am meer im ah. eben auch T1
Und meistens vergehen 10 - 15 min bis die goldseller deinen eintrag raus kaufen würden. das ist nichts was instant geht. du musst flott sein wenn du was snipen willst, aber es geht.
Und wenn du es 6 stunden am tag versuchst und 1 mal schaffst ist es trotzdem ein win wenn du z.b 300k gold dabei machen würdest.

Da es in dem Fall so aussieht, als wäre man selbst derjenige, der denn RMT Transfer gemacht hat, kann das ziemlich sicher Konsequenzen nach sich ziehen.

Die Aussage “Ich habe kein Geld dafür bezahlt, ich wollte das nur Snipen” ist nicht so einfach nachzuweisen.

1 Like

also können wir davon ausgehen das ihr diese Transaktionen auch verfolgt und bestraft? Die Menge dieser erfolgreichen Angebote lässt es nämlich so scheinen als hätten weder die Käufer noch die Verkäufer Angst belangt zu werden.

Ich fand die RU Idee ja eigentlich richtig lustig: Die Käufer von Gold nicht bannen aber sie um das gekaufte Gold ins Minus setzen.

Ich persönlich bin eher für permabann von den Goldkäufern da man auf diese weise den Goldverkäufern über kurz oder lang Ihre Kunden entfernt/ausdünnt.
Am besten noch mit regelmäßiger information. z.b. wöchentlich, letzte Woche wurden xxx Spieler für Goldkauf permanent Gebannt.
Dies hätte auch eine abschreckende Wirkung auf neue Kunden der Goldverkäufer.

Wenn keiner/fast keiner mehr kauft, sollten auch die Verkäufer und bots drastisch zurück gehen,

Aber es gibt doch auch Leute mit zweit Accounts die genau das gleiche machen, ohne das Echtgeld involviert ist . Würde das unter RMT fallen?

Also ich habe Account A mach damit Dailys und Co um dann das gesammelt Gold per AH an mein MainAcc zu “tranfererien”. Gibt sogar YT Tipps & Tricks Vids dazu.

Zwei Accounts für einen Spieler sind nicht erlaubt. Dazu hat sich sogar mal ein CM geäußert. Heißt kurz und bündig: Nein. Ist nicht erlaubt.

AzanaaCommunity Moderator

Feb 2

Players may have one account, and should not create additional accounts to farm resources. You may have multiple characters on your main account, and can play your alt characters to further your main character progression.

1 Like

ok hätte man lesen können :wink:
Danke für Info

Stimmt wohl aber das Gegenteil auch nicht und eigentlich sollte es ja möglich sein, nachzuvollziehen ob der jenige das schon öfters gemacht hat oder macht. Soll heißen, die Leute die einmal Gold kaufen, machen das auch öfters.

Das Problem hierbei ist, das der Spieler beweisen müsste das er kein RMT betrieben hat was im Grunde nicht geht. Bannt also Amazon jemanden dafür, gibt es für den Spieler keine Chance dagegen vorzugehen.

Das Snipen von diesen Auktionsangeboten ist vom Game her gesehen ja ein ganz normaler Auktionshaus Trade. Steht irgendwo geschrieben das die Auktionshaus Gebote für nicht solche preise geführt werden dürfen? Bzw. das diese Verhältnismäßig sein müssen?
Bei items welche offensichtlich wertlos sind?

Der Bann würde in diesem Fall also rein auf der Annahme geführt werden das jemand wirklich RMT betreibt. Wie soll derjenige dann Beweisen können das dies nicht der fall ist.

Beide Seiten stecken hier also in der Zwickmühle wobei der Gamepublisher hier am längeren Heben sitzt.

Ich finde das ist ne dicke Lücke im AH System welche viel Raum für Fehler lässt.
Im echten Leben würde man sagen, dass Amazon hier in der Bringschuld ist. Was aber natürlich die Tür für RMT offen halten würde.

Falls es also keine Passage dazu gibt in den ToS wäre dies evtl. gut zu ergänzen.

1 Like

Wenn jemand ein Item für diesen Preis einstellt ist das ja erstmal noch kein Problem. Erst dann wenn das Item zu diesen Preis gekauft wird, wird es auch verdächtig. (Und das ist auf dem Bild des TE ja der Fall)

Also entweder hat der Verkäufer RMT betrieben oder versucht RMT Angebote zu snipen, dabei sollte beides bestraft werden sollte der Verkauf durchgehen, sowohl Käufer als auch Verkäufer.

Jemandem aufgefallen wie blöd die leute sind - Die stellen das für 40k zum bieten rein bedeutet die zahlen 2k gold fee ich mein is bei der Transaktionsgröße egal aber dumm ist es trotzdem :sweat_smile:

Ich nutz es zwar nicht aber es gibt auch die hard pusher die dann auf einem anderen server einen char hochspielen um dann die goldbelohnungen über diesen trick zu transferieren. Ist weder multiple account noch RMT und dazu noch recht aufwendig.

Frage mich wie das dann differenziert wird. Sehe diesen “Trick” ab und an bei diversen content creatorn.

nö das mit dem fee das ist quasi eine hinterlegung die man bloß macht zahlen tut man am ende steuer vom tatsächlichen verkauf^^

Jetzt machst du mich unsicher aber soweit ich mitbekommen habe zahlt man die 5% fee beim reinstellen des gegenstands +5% deposit die man wieder zurückbekommt, die fee bekommt man aber nicht zurück und wird auch nicht nach oben angepasst. Richtig?
PS Die 5% fee orientiert sich am Bietpreis mit min 1 gold.

Macht kein Sinn da der Wert in Geld den die Wale in das game stecken durch inflation reduziert wird.

Ökönomisch Objektiv betrachtet sind Leute die Geld im Game legal ausgeben die einzigen die Schaden durch bots haben da die Goldrewards durch Dungeons etc. gleich bleiben die Preise der Güter durch Überversorgung jedoch runter gehen profitieren F2P Spieler durch bots sogar. Die einzige Sparte wo dies nicht zutrifft sind BCrystals da der Gegenwert in Gold durch die inflationäre Menge an Gold natürlich mehr wird, was für vertikalen Progress aber nur im Bezug auf Leapstones in marie shop Auswirkungen hat.
Aber kann verstehen das herpderp meme mit Wal und money natürlich schnell gemacht und lustig ist.

Für die Gesunheit des Spiels sind bots natürlich nicht förderlich aber ohne würden sich Wale noch mehr von den F2P Spielern abheben.

hmmm seh ich kritisch

wir gehen mal davon aus du weißt zu 100% das Person XY kein RMT betreibt.
Person XY sniped sich einen der rmt trade.
Es ist ja ein normaler trade. Und somit auch kein Verhalten für das man gebannt werden sollte.

Es sei denn du beziehst dich mit deiner Aussage darauf, das man eben nicht sagen kann ob RMT vorhanden war oder nicht. Grundsätzlich kannst du ja keinen dafür bannen das er tradet.
Das ist eben das was ich mit Zwickmühle meine.