Technische Beta: Feedback (german)

Was taugt LOST ARK? - YouTube

Mein Feedback zur technischen Beta :

Zuerst einmal sei gesagt, dass ich LA nur bis auf Level 25 spielen konnte. In einer tech. Beta muss oder will ich mir nicht schon das gesamte Spiel spoilern und hatte auch gar keine Zeit bis aufs Endlevel zu rushen. Dementsprechend bildet mein Feedback nur einen kleinen Teil ab und stellt quasi einen Ersteindruck dar.
Ich habe LA bereits ein bisschen auf den russischen Servern gespielt, was mir zumindest hinsichtlich der Bewertung der Lokalisierung in die Hände spielt.

Ihr könnt Euch mein Review auch in Bild und Ton auf Youtube (Link ganz oben) oder Twitch ansehen :slightly_smiling_face: freue mich über jeden der reinschaut.

Gameplay
Das Gameplay von LA ist im Prinzip so, wie man es aus einem “asiatisch stämmigen Spiel” erwarten kann. Während der gesamten Spielzeit geht es nur in eine Richtung nach vorn.
Das ist auch ein maßgeblicher Unterschied zu dem anderen, vor Kurzem releasten MMORPG aus dem Hause Amazon.

Das Gros der Questen ist generisch und man merkt: sie sind Mittel zum Zweck. Tiefgehende Stories, verzweigte Questen oder gar Entscheidungen sind nicht an der Tagesordnung.
Questhub aufsuchen → Aufgaben annehmen → Viecher totschlagen, Zeugs sammeln, Botengänge erledigen → Abgabe im NÄCHSTEN Questhub (also kein /kaum zurücklaufen).
Kann gefallen, muss aber nicht. Ich fand es okay.

Erstaunlich: Die Mainquest, welche mich durch die Levelphase zieht ist erstaunlich gut gemacht, inszeniert und geschrieben. Sie muss sich keinesfalls hinter Solo-Genregrößen wie Diablo 3 oder Wolcen verstecken und ist meiner Meinung nach sogar besser als deren Geschichten.

Auch gute gefallen hat mir, dass zusätzliche Features erst nach und nach während der Levelphase hinzukommen und auch ausreichend gut erläutert werden (Fertigkeitsbaum, Crafting, etc.)

LA spielt sich typisch wie ein Hack&Slay. Man trifft auf Horden von Monstern die man in Nullkommanix wegschnetzelt um sich dann einigen tollen Bossmechaniken zu stellen, wenn es in den Endkampf geht.
Es macht Spaß durch die Gegner zu springen, schneiden, hacken und bomben.

Look & Feel:
Die Unterstellung, LA würde einen starken asiatischen Style haben, teile ich nicht ganz.
Den (Haupt) Charakteren ist der asiatische Einschlag deutlich anzusehen. Ebenso dem Stil der Rüstungen und Waffen. Jedoch könnte die Umgebung und die NPCs genausogut jedem “westlichen” Action-RPG entstammen und hat mir super gut gefallen.
Natürlich ist LA kein NewWorld was die Optik angeht. Allerdings ist auch der Ansatz und das Gameplay vollkommen anders, da man das Geschehen meist etwas entfernt anschaut.
Richtig toll fand ich auch die Kameraeinstellungen, die für die Cutscenes verwendet worden sind. Da wird einem erst einmal die Qualität der Grafik bewusst. Schneeflocken, Blätter oder Funken fliegen durchs Bild, der Wind kann unterschiedlich stark Gräser und Bäume bewegen. Es sieht auch aus der Nähe nicht schlecht aus. Ich hab zuletzt Elyon gespielt, im Vergleich dazu ist LA eine DEUTLICH schicker.

Lokalisierung
Ich habe kaum gröbere Schnitzer oder gar unverständliche Texte gefunden. Die Vertonung der NPCs gefällt mir gut und auch herumstehende NPCs haben so ihre Sätze bekommen, die sie sprechen. Das passt!

Performance
LA lief bei mir in 3.440x1.440 auf den maximal möglichen Details, die der Beta-Client anbot.
Meine R7 3800X hatte zusammen mit laufendem OBS Studio gerade einmal eine Last von 30%.
Meine 2080S ist auch nicht wirklich an irgendwelche Limits geraten. Ausnahme war Pridehold, wo man ein leichtes “zittern” bemerken konnte. In den Dungeons, wo mitunter mehrere Dutzend Gegner auf mich zugeströmt sind und das bunte Geflacker der AE Skills meiner Beschwörerin den Bildschirm erhellten gab es absolut nichts zu beanstanden.
Negativ: die Ladezeit beim Spielstart ist selbst von SSD suuper lang.

Fazit
Also ich bin ja immer ein recht skeptischer MMO-Spieler. Es gibt halt zu viel Schund.
LA wird sicherlich mit dem Release in 2022 für einige Zeit einen festen Platz in meinem Gaming-Programm finden. Das Wichtigste ist: es hat richtig Spaß gemacht und kaum war ich vom PC weg, wollte ich eigentlich schon wieder weiterspielen. Also alles richtig gemacht :slight_smile: